Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Island-Freunde,

  

Mitte Juni hat Island seine Grenzen für Touristen wieder geöffnet. Seit dem 16. Juli 2020 ist die Einreise aus Deutschland ohne COVID-19-Test und Quarantäne möglich, sofern sich Reisende 14 Tage vor Abreise nach Island nicht in einem Hochrisiko-Gebiet aufgehalten haben. Ein vorsichtiger Schritt in eine neue Normalität.

 

Denn kaum etwas ist, wie es war. Der Tourismus, die wichtigste Einnahmequelle des Inselstaates, ist in der Corona-Krise weggebrochen. Die Arbeitslosigkeit ist auf rund sieben Prozent hochgeschnellt; jeder dritte Arbeitsplatz in Island ist in Gefahr. Und nur langsam läuft der Wirtschaftsmotor wieder an.

 

Bremen und Bremerhaven verbindet eine jahrhundertelange Beziehung zu dem Inselstaat im Atlantik. Die 1985 gegründete Deutsch-Isländische Gesellschaft Bremerhaven / Bremen e.V. (DIG) will dazu beitragen, den Austausch zwischen beiden Seiten in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu fördern. 

 

Wenn uns die vergangenen Monate eines gezeigt haben, dann ist es der Wert von Gemeinschaft, Solidarität und Verantwortung. 

 

Ihre DIG-Bremerhaven / Bremen 

 

 

© Isländische Botschaft
© Isländische Botschaft