Island

Island ist Europas westlichstes Land, eine Insel im Nordwestatlantik, etwa drei Flugstunden vom europäischen Festland entfernt. Mit rund 103.000 Quadratkilometern ist es flächenmäßig der zweitgrößte Inselstaat Europas. Die Hauptinsel ist zudem die größte Vulkaninsel der Welt.

Island wurde im 9. Jahrhundert besiedelt, die ersten Siedler kamen aus Norwegen und Irland. Die Bevölkerung umfasst heute etwa 324.000 Einwohner.


 

Das Alþingi, das älteste arbeitende Parlament der Welt, wurde im Jahre 930 gegründet. Seit dem 17. Juni 1944 ist Island eine parlamentarisch-demokratische Republik. Präsident ist seit 1996 Ólafur Ragnar Grímsson. Premierminister ist seit dem 23. Mai 2013 Sigmundur Davíð Gunnlaugsson.

 

© Isländische Botschaft
© Isländische Botschaft