16.08.2021

Baby-Boom im Corona-Jahr

Im Corona-Jahr sind in Island so viele Kinder geboren worden wie schon lange nicht mehr. Die Bevölkerung des kleinen Inselstaates wächst seit Jahren kontinuierlich - bis 2067 sogar um beachtliche 25%, wie die Fachleute vom Statistischen Amt berechnet haben. 

 

Weiß-brauner Kinderwagen. Bild von Matthiew Wiebe auf Unsplash.
Island erlebt Baby-Boom im Corona-Jahr. © Matthiew Wiebe auf Unsplash.

 

Drinnen bleiben muss nicht langweilig sein. Das haben die Isländerinnen und Isländer jetzt bewiesen.

 

Im Frühjahr wurden auf der Insel so viele Kinder geboren wie zuletzt 2010. Genau 1.270 Babys kamen zwischen April und Juni 2021 auf die Welt, wie das Online-Magazin Icelandic Review unter Berufung auf den nationalen TV-Sender RÚV berichtete.

 

Zugleich sind im zweiten Quartal 570 Menschen gestorben. Weitere 950 Personen haben die Insel verlassen.

 

Damit lebten nach neuesten Daten des Statistischen Amtes 371.580 Menschen in Island – 64% davon in der Hauptstadtregion (238.170 Personen). Das ist ein Zuwachs von immerhin 1.700 Personen – für ein kleines Land wie Island gar nicht so wenig.

 

Plus von 25% bis 2067 vorhergesagt 

 

Die Mehrzahl derer, die der Insel den Rücken kehrten, blieben allerdings im Norden – in Schweden, Dänemark oder Norwegen. Offenbar hält es die Isländerinnen und Isländer dort aber nicht dauerhaft: Die meisten Zuzügler mit isländischer Staatsbürgerschaft stammten aus ebendiesen Ländern.

 

Im genannten Zeitraum hatten 52.010 Menschen in Island einen ausländischen Pass – das sind 14% der Gesamtbevölkerung. Die Mehrzahl von ihnen stammt aus Polen und Rumänien. Ausländische Mitbürger:innen, die das Land verließen, zog es überwiegend nach Polen (36%).

 

In einer Langzeitprognose haben die Fachleute des Statistischen Amtes 2018 berechnet, dass im Jahr 2067 rund 436.000 Menschen in Island leben werden und damit ein Viertel mehr als bisher – nicht zuletzt dank der Zuwanderung. Für Nachwuchs dürfte also auch in Zukunft gesorgt sein.


Ähnliche Beiträge

15.06.2021 Foto: Unsplash

Im Namen des Gesetzes

Ein Komitee sorgt in Island

für die Namenswahl. Mehr

 

05.02.2021 Foto: Unsplash

Angekommen in Island

In Island leben rund 14% Ausländer:innen. Mehr