20.05.2021

Elíasson flutet Museum Beyeler

Die Fondation Beyeler in Basel zeigt die Ausstellung Life des isländisch-dänischen Künstlers Ólafur Elíasson. Die ungewöhnliche Schau stellt unsere Vorstellung von Natur und Kultur infrage und lässt sich auch von zuhause aus erkunden. 

 

Bild von jwvein auf Pixabay.
Bild von jwvein auf Pixabay.

 

Die vorherrschende Farbe ist Grün. Die Besucherinnen und Besucher wandern auf Holzstegen durch die Ausstellung, unter ihnen jede Menge Wasser – drinnen wie draußen. Bei Tageslicht erscheint es hellgrün und fluoresziert bei Nacht – ein Effekt, der durch den (ungiftigen) Farbstoff Uranin entsteht, mit dem Ólafur Elíasson das Wasser angereichert hat.

 

Mit der ungewöhnlichen Ausstellung Life stellt der dänisch-isländische Künstler unsere Vorstellung von innen und außen infrage. Einen großen Teil der Fenster im Museum hat er entfernen lassen. So entsteht eine Wechselwirkung zwischen den Ausstellungsräumen und der Landschaft, die nun im Wortsinn fließend ineinander übergehen.

 

Die Besucherinnen und Besucher sehen im Wasser eine Vielzahl von Pflanzen wie Zwergseerosen oder Rotwurzler, erleben ihre Gerüche und das Summen von Insekten, aber auch Verkehrslärm und die Gespräche anderer. Wechselndes Wetter und die Tageszeiten verändern Licht und Stimmung.

 

So eröffnet die Ausstellung einen neuen Blick auf Natur und Kultur. Und genau darum geht es Elíasson. „In unserem Teil der Welt galt (es) als Erfolg, sich über die Natur zu stellen, über sie Macht auszuüben und die Erde nach unserem Belieben zu nutzen und zu formen“, sagt der gebürtige Isländer über sein Ausstellungskonzept. „Wenn wir erkennen, dass unser Leben untrennbar mit unserer Umgebung verwoben ist (…), wird uns meiner Meinung nach bewusst, dass wir alle verletzlich sind und nicht alles unter Kontrolle haben.“

 

Und so wird das Museum den Gästen, den Pflanzen, Mikroorganismen, dem Wetter, dem Klima überlassen – „einer Vielzahl Elemente, die ein Museum normalerweise fernzuhalten versucht“, so Elíasson. „Das Museum und ich geben sozusagen gemeinsam die Kontrolle über das Kunstwerk ab.“

 

Bereits für das Projekt Green River (1998 bis 2001) färbte Elíasson, der sein Studio in Berlin hat, Flusswasser an verschiedenen Orten der Welt mit ungiftigem Farbstoff. Die Reaktionen der Öffentlichkeit, die vorab nicht informiert wurde, waren Teil des Kunstwerkes.

 

Zur Ausstellung Life hat die Fondation Beyeler eine digitale Plattform eingerichtet – mit Bildern von der Schau, Infos zu Künstler und Ausstellungskonzept, Gedankensplittern von Künstler:innen und Wissenschaftler:innen sowie Podcast und Live-Stream.

 

 

Ausstellung Life

 

Fondation Beyeler

Baselstraße 101, 4125 Basel, Schweiz

 

www.life.fondationbeyeler.ch

 

17.05.2021 bis 11.07.2021 

Öffnungszeiten: Mo-So 10-18 h, Mi 10-20 h