Reinhard Meiners

Mitglied des Vorstandes der DIG und ehemaliger Geschäftsführer der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH

„Als Geschäftsführer der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft Bremerhaven war ich in die wirtschaftlichen Beziehungen insbesondere zu den isländischen Reedereien stark eingebunden, weil diese Gesellschaft den Fischumschlag durchführte, den Fisch auf Rechnung der Reeder über die Auktion verkaufte und über die hiesigen Makler abrechnete. So war es für mich selbstverständlich, sowohl die Kontakte nach Island zu suchen, als mich auch von Beginn an in die Bemühungen zur Gründung der Deutsch-Isländischen Gesellschaft Bremerhaven/Bremen einzubringen.

 

Rückblickend auf die zahlreichen Initiativen, Veranstaltungen wie Lesungen, Ausstellungen und Buchveröffentlichungen isländischer Literatur, z. T. zweisprachig, lässt sich feststellen, dass die Gründung der Gesellschaft vor 30 Jahren ein richtiger Schritt gewesen ist. Im NW-Verlag mit der Herausgabe der „horen“ in der Verantwortung und mit dem Engagement von Johann P. Tammen in verschiedenen Ausgaben zum Thema Island fanden wir ebenso starke Unterstützer, wie bei allen isländischen und deutschen Botschaftern in diesem Zeitraum.

 

Auch bei allem Wandel in der Struktur der Wirtschaftsbeziehungen ist es richtig und wichtig, die Arbeit der DIG zur Pflege der persönlichen und kulturellen Beziehungen fortzusetzen.“